Beslan Kabertay aus Syrien und Rainer Matthes aus Erkner haben sich bereits kennengelernt, als Start-Up Your Future noch neu war. Beslan wollte schon lange gerne eine Käserei gründen, um handgemachten Käse zu produzieren. Mittlerweile hat er gegründet. Die „Freudy UG (haftungsbeschränkt)“ begeistert ihre Kunden mit Beslans Käse!

Firma: Freudy Berlin – Käserei

Rechtsform: UG

Name: Beslan Kabertay

Nationalität: Syrer (Damaskus)

Aufenthaltsdauer in Deutschland: 2 Jahre
Beruf in der Heimat: Gründer einer Käserei, IT und Marketing Fachmann

Tscherkessischer Käse ist in Syrien eine beliebte Spezialität; den möchte er hier für andere Geflüchtete und alle Menschen, die gerne handgemacht Produkte essen, herstellen. Rainer Matthes hat einmal selbst eine Unternehmensberatung gegründet und ist inzwischen pensioniert. Lange schon ehrenamtlich aktiv, möchte er als Mentor gern sein Wissen als Geschäftsmann an Beslan weitergeben.

Beslans Ziel: Die Freudy UG zu einer international tätigen Firma aufbauen!

3 Fragen, 3 Antworten

WJD: Beslan, was hat Dich motiviert, in Deutschland zu gründen?

Beslan Kabertay: Ein Startup gibt mir die Möglichkeit, persönlich zu wachsen und öffnet mir den Weg zu finanzieller Unabhängigkeit. Mit traditionellem tscherkessischem Käse und anderen syrischen Spezialitäten kann ich außerdem meine Kultur zeigen. Später möchte ich auch Käsesorten produzieren, die ich in Deutschland kennengelernt habe.

WJD: Wie hat dich dein Gründerpate unterstützt?

Beslan: Er hatte auf 99% meine Fragen eine Antwort! Er hat mir geholfen, die Sprache der Behörden zu verstehen und meine Kosten richtig zu kalkulieren. Ich habe außerdem immer viele Ideen: Mein Gründerpate half mir dann bei der konkreten Umsetzung und der genauen Planung.

Beslan war mit seiner Idee bei FluxFM. Hört Euch hier den Beitrag an!

WJD: Beslan, wie hast Du Deine Gründung vorbereitet?

Mit Marktforschung zum Beispiel. Ich war in über 50 verschiedenen Geschäften, die Käse anbieten und habe verschiedene Menschen zu meiner Idee befragt, Produktproben hergestellt, Broschüren entworfen und am Zeit und Finanzplan gefeilt. Besonders die Produktproben sind wichtig – schließlich geht es bei mir um den Geschmack. Ich möchte nicht nur leckeres und gesundes Essen bieten, sondern meinen Kunden auch Freude mitgeben. Deswegen auch der Name: Freudy UG.

 

 

Zurück zur Übersicht