Deine Chance auf bis zu 4.000€ und andere Preise!

Bewirb Dich jetzt!

Pitchwettbewerb: 14.03. in Berlin

Bewerbungsfrist: 18.02., 23:59 Uhr

 

 

 

 


Durchstarter: Der Preis für geflüchtete GründerInnen

Am 14. März zeichnen die Wirtschaftsjunioren Deutschland und A.T. Kearney die besten geflüchteten GründerInnen Deutschlands aus. Die Bewerbungsphase läuft – jede/r geflüchte/r GründerIn kann sich bewerben!


Wie kann ich mich bewerben?

Du hast einen Fluchthintergrund? Du hast ein Unternehmen gegründet oder stehst mit Deiner Idee kurz vor der Gründung?

Bewirb Dich auf den Preis! Auf Basis der Online-Bewerbungen treffen wir eine Vorauswahl und laden die besten BewerberInnen zum Pitch ein! Schau in unsere Teilnahmebedingungen.

Für die Bewerbung: Schreib uns, was Dein Unternehmen auszeichnet, was Deine Meilensteine sind und was Du erreichen möchtest. Du kannst auch ein Video einreichen – musst Du aber nicht. Bewirb Dich am liebsten auf Deutsch; Englisch ist aber auch in Ordnung!


Wie läuft der Wettbewerb ab?

Wir suchen die besten BewerberInnen aus (1. Stufe auf Basis der Online-Bewerbungen). Wenn Du dabei bist, laden wir Dich am 14. März 2019 zum  Pitchwettbewerb nach Berlin ein (2. Stufe). Dort stellst Du unserer Jury Dein Business vor. Wenn Du die Jury überzeugen kannst, hast Du die Chance auf den Hauptpreis oder andere Preise! Wenn du es in die 2. Stufe schaffst, bezahlen wir die Anreise zum Wettbewerb und ein Pitchtraining.


Bewerbungsfrist bis: 18. Februar 2019, 23:59 Uhr

Vorauswahl: 28. Februar 2019

Pitchtraining: am 5. oder 6. März 2019

Pitchwettbewerb: 14. März 2019 im WeWork im Atriumtower am Potsdamer Platz, Berlin


Weitere Informationen zum Beispiel zur Jury und zum genauen Ablauf des Events werden hier in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

 

 

 

 


*Die genaue Zusammensetzung der Preisgelder erfährst Du in unseren Teilnahmebedingungen.

Unsere Jury

Malakeh Jazmati stammt aus Damaskus. Die erfolgreiche Restaurantbesitzerin und Kochbuchautorin lebt seit 2015 in Deutschland. Angefangen hat sie mit einem Cateringunternehmen.

Florian Gloßner ist Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Bereits mit 17 Jahren hat er sein erstes Unternehmen gegründet. Heute ist er Geschäftsführer von drei Unternehmen.

Dr. Martin Eisenhut ist Partner und Managing Director von A.T. Kearney Zentraleuropa. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratung mit einem Schwerpunkt auf Strategie, Operations und Restrukturierung. Er promovierte in Künstlicher Intelligenz an der TU München.