Ahmad Mawas

Ahmad wollte sein Business zuerst im Handel mit Erdnüssen starten. Bei „Start-Up Your Future“ hat er es sich gemeinsam mit Gründerpatin Luisa aber anders überlegt. Seine neue Idee: Er möchte in Berlin ein Kunstcafé eröffnen.

„Manchmal muss man Dinge abbrechen und wieder von vorn beginnen.“

Angelina Jolong

Angelina möchte Menschen von regenerativen Energien überzeugen – auf der ganzen Welt. Unterstützt von ihrer Gründerpatin Anika möchte sie deshalb zum Beispiel Beratungen zum Thema Solaranlagen anbieten.

„Ich will die Energiewende für Afrika und den Nahen Osten!“

Elyas Hanoun

Elyas hat es geschafft: Er hat sein Cateringunternehmen Bab Kisan gegründet. Elyas bietet seinen Kunden authentische syrische Küche an. Besonderes Highlight ist sein Angebot „Elyas kocht“. Auf Nachfrage kommt der Chef persönlich mit und kocht gemeinsam mit seinen Kunden.

„Ich habe mir vorgenommen, die Küche meiner Heimat möglichst authentisch zu präsentieren.“

Mouna Mallah

Mouna hat früher im Bereich der Damenmode gearbeitet. In Deutschland möchte sie nun ein Cateringunternehmen gründen. Eine Herausforderung ist die deutsche Bürokratie. Ihr Gründerpate unterstützt sie dabei, die Unterschiede bei der Gründung in Syrien und Deutschland zu verstehen.

„Selbstständigkeit steht für Unabhängigkeit, aber vor allem für Arbeit mit Liebe!“

Darem Al Khateeb

Darem möchte Hummus herstellen und in Supermärkten verkaufen. Er hat bereits einen Testlauf gestartet: Auf dem Berliner Hummusfestival hat er über 200 Produktproben verteilt. Das Urteil war durchweg positiv!

„Mein Gründerpate gibt mir viel Hilfe und Unterstützung!“