Relevante Fragen für Gründerpaten. Bitte klicke auf eine Frage, um eine Antwort zu erhalten.

Das Ziel des Pilotprojektes ist es, geflüchtete GründerInnen in Berlin mit UnternehmernInnen in eine Mentorenschaft zusammenzubringen und sie so auf dem Weg zur eigenen Unternehmensgründung zu begleiten. Die Geflüchteten werden dabei ehrenamtlich durch die UnternehmerInnen, den sogenannten Gründerpaten, mit Know-How und Netzwerk ganz individuell unterstützt.

Das Ziel der Mentorenschaft ist es, die Geflüchteten individuell in ihrem Gründungsprozess zu unterstützen. Die Gründerpaten geben dabei ihr Gründungswissen an die angehenden GründerInnen weiter, unterstützen aber auch mit Markt- und Branchenkompetenzen sowie ihrem Wissen um bürokratische Abläufe (Rechtsform, Finanzierung, Behördengänge etc.). Je weiter fortgeschritten der Gründungsprozess ist, desto spezifischer wird das Mentoring ausfallen. Die Mentorenschaft dauert 4 Monate (8 Patentreffen), und beinhaltet ein Kennenlerntreffen, eine Auftaktveranstaltung und einen Methodentag.

Gründerpaten sind Unternehmerinnen und Unternehmer sowie leitende Angestellte, aber auch Studierende (BWL/MBA) und allgemein gründungsinteressierte Personen. Ein idealer Gründerpate sollte hoch motiviert sein, Geflüchtete in deren Existenzgründungsbestrebungen zu unterstützen, sie beim Erwerb von Kompetenzen und Wissen zu fördern und sie in eigene Netzwerke zu integrieren. Bei der Auswahl der Gründerpaten achtet das Projektbüro auf:

  • interkulturelle Kompetenz und Interesse an Personen aus anderen Kulturkreisen
  • Gründungsrelevante Kenntnisse
  • zeitliche Verfügbarkeit (min. 10 Stunden im Monat)

1- Anmeldung: Melde  Dich hier an. Wir werden uns an Dich wenden.

2- Kennenlernentrefffen: Wir wollen Dich besser kennenlernen. Hierzu laden wir Dich und die anderen TeilnehmerInnen zu einem Workshop ein. Gemeinsam finden wir heraus, in welchem Bereich Du am besten unterstützen kannst. Auf Grundlage des Kennenlerntreffens führen wir ein Matching durch. So können wir Interessen und Bedürfnisse von Dir und den GründerInnen optimal aufeinander abstimmen (für mehr übers Matching Info siehe Kapital 7).

3- Auftaktveranstaltung: Bei diesem Treffen lernst Du Deine/n GründerIn kennen. Ihr könnt Euch vernetzen und Eure Patentreffen persönlich vereinbaren.

4- Methodentag: Der Methodentag ist eine verpflichtende Veranstaltung für die Gründerinnen und Gründerpaten (für mehr Info siehe Kapital 5):

  • An dem Tag erhältst Du ein zweistündiges Gründerpatentraining, welches Dich auf Deine Patenschaft vorbereiten soll.
  • Bei dem Training erfährst Du mehr über die Situation der angehenden GründerInnen und die rechtlichen Rahmenbedingungen.
  • Wir sprechen über Deine Erwartungen und geben Dir praxisnahe Tipps zu Deiner Patenschaft sowie zum Umgang und der Kommunikation im interkulturellen Austausch.
  • Am Ende des Methodentages wirst Du mit Deinem Mentee gemeinsam die erlernten Inhalte besprechen.

Als Gründerpate musst du Zeit für zwei monatliche Treffen mitbringen. Außerdem musst du Zeit für das Kennenlerntreffen, die Auftaktveranstaltung und den Methodentag im Oktober haben.

An dem Methodentag wird jeder Gründerpate auf die Patenschaft vorbereitet. Hierbei werden die Aufgaben der Gründerpaten entsprechend der Mentorenschaft beschrieben, interkulturelle Kompetenzen trainiert und Hintergrundwissen zur Gründung durch Geflüchtete vermittelt. Darüber hinaus erhält jeder Gründerpate dafür von uns Materialien.

Die Mindestanforderungen für Geflüchtete sind:

  • Gründungsinteresse oder Business-Idee,
  • Sprachkenntnisse: Deutsch B1 oder Englisch B2,
  • anerkannter Flüchtlingsstatus oder Asylbewerber/in mit guter Bleibeperspektive.

Die Kompetenz der Geflüchteten erfasst das Projektbüro mit Hilfe standardisierter Fragebögen sowie Interviews. Dabei werden verschiedene Kriterien herangezogen, zum Beispiel:

  • Bildungsstand
  • Sprachkenntnisse
  • Berufserfahrung
  • Branchenkompetenz
  • kaufmännische Erfahrung
  • Gründerpersönlichkeit
  • anerkannte Abschlüsse/Qualifikationen

Das Matchingverfahren wird durch das Projektbüro individuell und auf Grundlage des Kennenlerntreffens durchgeführt und zielt darauf ab, möglichst passgenaue und bedarfsorientierte Gründerpatenschaften zu ermöglichen. Wesentliche Kriterien für das Matching sind:

  • Zeitliche Verfügbarkeit für die Mentorenschaft und die verpflichtende Veranstaltungen (Kennenlerntreffen, Auftaktveranstaltung, Methodentag)
  • Kenntnisstand zu der Gründung
  • Brancheninteresse
  • Sprache

So können wir Interessen und Bedürfnisse von Dir und den GründerInnen optimal aufeinander abstimmen.

Selbstverständlich! Das Projektbüro freut sich jederzeit über Vorschläge und nimmt Kontakt mit Interessierten auf.

Hala Alkhiami
Tel.: 030 20308 1532
E-Mail: alkhiami.hala@dihk.de
Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften
Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
www.startupyourfuture.de

Relevante Fragen für GründerInnen. Bitte klicke auf eine Frage, um eine Antwort zu erhalten.

Das Ziel des Pilotprojektes ist es, geflüchtete GründerInnen in Berlin mit UnternehmernInnen in eine Mentorenschaft zusammenzubringen und sie so auf dem Weg zur eigenen Unternehmensgründung zu begleiten. Die Geflüchteten werden dabei ehrenamtlich durch die UnternehmerInnen, den sogenannten Gründerpaten, mit Know-How und Netzwerk ganz individuell unterstützt.

Mentorenprogramm (4 Monate, 8 Patentreffs)

Du hast schon eine konkrete Business-Idee?
Im Mentorenprogramm unterstützt Dich ein Gründerpate in Deinem Gründungsprozess. Durch den engen Austausch mit Deinem Gründerpaten kannst Du Deine Markt- und Branchenkompetenz, aber auch Dein Wissen über bürokratische Voraussetzungen, die für Deine Gründung wichtig sind, verbessern.
Je konkreter Deine Business-Idee, desto spezifischer wird das Mentoring mit Deinem Gründerpaten ausfallen.

Alle Menschen mit Fluchthintergrund, die sich mit einem eigenen Unternehmen selbstständig machen wollen, sind bei uns herzlich willkommen.

Für die Teilnahme musst Du:

  • in Berlin wohnen.
  • einen anerkannten Flüchtlingsstatus oder eine Gestattung (mit guter Bleibeperspektive) haben.
  • Sprachkenntnisse in Deutsch (mindestens B1) und/ oder Englisch B2 vorweisen können.
  • vor allem die Lust und den Mut haben, Dich mit einer interessanten Business-Idee selbstständig machen zu wollen.

1- Anmeldung: Melde Dich einfach hier an. Wir werden Dich kontaktieren.

2- Kennenlerntreffen: Wir wollen Dich besser Kennenlernen: Hierzu laden wir Dich und die anderen TeilnehmerInnen zum einem Workshop ein. Gemeinsam finden wir heraus, wo Deine Stärken und Bedürfnisse liegen. Auf Grundlage des Kennenlerntreffens führen wir ein Matching durch. So können wir Interessen und Bedürfnisse von Dir und den Gründerpaten optimal aufeinander abstimmen (für mehr Info übers Matching siehe Kapital 8) .

3- Auftaktveranstaltung: Bei diesem Treffen lernst Du Deinen Gründerpaten kennen. Ihr könnt Euch vernetzen und Eure Patentreffen persönlich vereinbaren.

4- Methodentag: Der Methodentag ist eine verpflichtende Veranstaltung für die GründerInnen und Gründerpaten (für mehr Info siehe Kapital 5):

  • 4-5-stündiger Workshoptag.
  • Du hast an dem Tag die Chance neue Kenntnisse zu Deiner Gründungsphase zu gewinnen. Außerdem bieten wir an dem Tag Trainings an, die wir an Deine Bedarfe anpassen.
  • Was Du in den Trainings gelernt hast, kannst Du am Ende des Tages mit Deinem Gründerpaten diskutieren und vertiefen.

Nicht alle Deine Bedarfe, Fragen und Wünsche können von den Gründerpaten abgedeckt werden. Somit ist ein spezifisches Training ein Teil von „Start-Up Your Future“.

Der Methodentag ist dann eine verpflichte Veranstaltung für die Gründerinnen und Gründerpaten:

  • 4-5-stündiger Workshoptag
  • Du hast an dem Tag die Chance, neue Kenntnisse zu Deiner Gründungsphase zu gewinnen.
  • Außerdem bieten wir an dem Tag Trainings, die wir an Deinem Bedarf anpassen.
  • Was Du in den Trainings gelernt hast, kannst Du am Ende des Tages mit Deinem Gründerpaten diskutieren und vertiefen.

Gründerpaten ist unser Wort für Mentoren. Die Gründerpaten sind Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region Berlin und Brandenburg. Sie können unterschiedliche Positionen haben:

  • Menschen, die Ihr Unternehmen selbst gegründet haben
  • Leitenden Angestellte, die sich im Thema Gründung gut auskennen
  • Studierende der Wirtschaftswissenschaften
  • Pensionäre, die in ihrem Berufsleben unternehmerisch tätig waren.

Alle dieser Menschen möchten Dir bei Deiner Existenzgründung mit Rat und Tat unterstützen. Einige von Ihnen sind Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Es ist Deine Aufgabe:

  • Die Zusammenarbeit mit dem Gründerpaten positiv und konstruktiv zu gestalten.
  • Dem ehrenamtlichen Gründerpaten Verständnis und Wertschätzung entgegenzubringen.
  • Fragen zu stellen und uns zu kontaktieren, falls Du etwas nicht verstanden hast, oder Schwierigkeiten in der Patenschaft entstehen sollten.
  • Deadlines und verpflichtende Termine einzuhalten (Kennenlerntreffen, Auftaktveranstaltung, Methodentag).
  • Dir die nötige Zeit für Deine Mentorenschaft und das Gründungsvorhaben zu nehmen.
  • Dich inhaltlich auf die Treffen mit Deinem Gründerpaten vorzubereiten.
  • Feedback entsprechend vorgegebener Pläne an uns im Projektbüro zu geben.

Das Matchingverfahren wird durch das Projektbüro individuell und auf Grundlage des Kennenlerntreffens durchgeführt und zielt darauf ab, möglichst passgenaue und bedarfsorientierte Gründerpatenschaften zu ermöglichen. Wesentliche Kriterien für das Matching sind:

  • Zeitliche Verfügbarkeit für die Mentorenschaft und die verpflichtende Veranstaltungen (Kennenlerntreffen, Auftaktveranstaltung, Methodentag)
  • Phase der Gründung
  • Brancheninteresse
  • Sprache

So können wir Interessen und Bedürfnisse von Dir und den Gründerpaten optimal aufeinander abstimmen.

Während Deiner Mentorenschaft brauchst Du ca. 2-3 Stunden in der Woche. Die Patentreffen organisierst Du selbst mit Deinem Mentor.

Darüber hinaus ist die Teilnahme an unseren Events verpflichtend:

  • Kennenlerntreffen
  • Auftaktveranstaltung/ Gruppenstart
  • Methodentag (ca. 5 Stunden)
  • Patentreffen

Natürlich! Jeder ist bei uns willkommen.

Du hast Freunde, Nachbarn, Verwandte, die die Voraussetzungen haben und gründen möchten? Dann erzähle ihnen von uns. Zeige Ihnen unsere Webseite unter www.startupyourfuture.de. Sie können sich bei uns melden. Wir freuen uns auf sie!

Die Wirtschaftjunioren Deutschland: Das sind mehr als 10.000 Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wir bilden das größte Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland. Die Mitglieder der Kreisverbände engagieren sich unter anderem als Gründerpaten bei „Start-Up Your Future“.

Unterstützt werden wir auch von den vier Industrie- und Handelskammern (IHKs) der Region – Berlin, Potsdam, Cottbus und Ostbrandenburg.

Kontakte helfen in vielen beruflichen Situationen. Wenn Du ein gutes Netzwerk hast, kommst Du schneller an Dein Ziel – Dein eigenes Unternehmen. Die Wirtschaftsjunioren sind für Dich eine gute Möglichkeit, Dir ein Netzwerk in der Unternehmenswelt in Deutschland zu schaffen. Das Netzwerk der Wirtschaftsjunioren ist geprägt vom persönlichen Austausch, Businesskontakten, Veranstaltungen, Trainings und Weiterbildungen sowie ehrenamtlichem Engagement.

Wir vom Projektbüro legen Wert darauf, dass Du die Unterstützung bekommst, die Dir den größten Nutzen und genügend Informationen für die anstehende Gründung Deines Unternehmens mitgibt.

Teilnehmende und Gründerpaten können deshalb unkompliziert jederzeit telefonisch oder per E-Mail:

Hala Alkhiami
Tel.: 030 20308 1532
E-Mail: alkhiami.hala@dihk.de
Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften
Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
www.startupyourfuture.de